1. Männermannschaft, Handball

 

TG Wehlheiden : TSV Jahn Calden 24:23 (16:10)

 

Glücklicher Sieg der Wehlheider Jungs

Mental gestärkt vom Auswärtssieg in Wesertal präsentierten sich unsere Jungs im Heimspiel gegen den TSV Jahn Calden.

Die Gäste traten in dem für uns so wichtigen Spiel ersatzgeschwächt an und gerieten relativ schnell in Rückstand. Während unser Team ruhig und sachlich seine Angriffe vortrug und dabei schön herausgespielte Tore erzielen konnte, mühte sich unser Kontrahent, eine klare Linie zu finden. Lediglich die Anspiele an den Kreis und die daraus resultierenden Tore oder Strafwürfe entwickelten sich zum wunden Punkt der Abwehr unserer Mannschaft. Doch bis zur Pause konnten wir einen komfortablen 6-Tore-Vorsprung herausspielen (16:10) und zuversichtlich in den zweiten Durchgang starten.

Beim zwischenzeitlichen 20:11 (40. Minute) schien das Spiel gelaufen und der TGW ein sicherer Heimsieg nicht mehr zu entreißen. Fatale Schwächen im Abschluss und ein über sich hinauswachsender Gästetorwart ließen dann aber den sicher scheinenden Vorsprung quasi minütlich schwinden. Die Folge, Unsicherheiten im Abschluss, sich häufende technische Fehler und fast schon planloser Spielaufbau begünstigten die Caldener Möglichkeit auf eine sensationelle Spielwende, die beim 23:23 Ausgleich in greifbarer Nähe erschien. Als wir in dieser Phase, kurz vor Schluss, auch noch einen Strafwurf vergaben, wäre ein Sieg des TSV nicht unbedingt unverdient gewesen. Letztendlich haben der enorme Torevorsprung und die wenigen, meist durch Einzelaktionen erzielten Wehlheider Treffer in den Schlussminuten gereicht, den moralisch großartigen Caldenern so viel Kraft bei der Aufholjagd abzuverlangen, dass eine Unkonzentriertheit, ein Tempogegenstoß und ein unbedachtes Foul in der letzten Minute den entscheidenden 7-Meter-Strafwurf und den daraus resultierenden Wehlheider „Siegtreffer in letzter Minute“ zu erzielen.

 

Tore TG Wehlheiden:

Krug 9/4, Hofmann 5, Sandner 4, Kühn 3, Gutheil 2, Deis 1

 

Tore TSV Jahn Calden:

Pächer 9/7, Volkhausen 6, Hertha 5/1, Hickl 1, Pudel 1, Sostmann 1