Nächste Termine

Handball: 04. Spieltag: TSV Ihringshausen – TG Wehlheiden 32:35 (15:16)

 

Terrier trotzen der TGW  –  Doch Ihringshausen verliert auch im Landesliga-Derby gegen Wehlheiden

Fuldatal. Freude über einen Sieg sieht anders aus, klingt auch anders. „Vielleicht lag es an der Uhrzeit, vielleicht gehören einige unserer Spieler am Sonntag um 18 Uhr bereits ins Bett. Auf jeden Fall waren sie nicht wach“, grantelte Wehlheidens Spielertrainer Kai Welch trotz eines 35:32 (16:15)-Erfolgs seiner TGW im Derby der Handball-Landesliga beim TSV Ihringshausen.

 

Die erwartete Kräfteverteilung nach drei Niederlagen der TSV-Terrier und zwei Erfolgen der Gäste stellte sich aber nicht so deutlich dar. Zwar lagen die Kasseler während der gesamten Partie nie zurück, doch die vermeintlich schwächeren Fuldataler blieben immer auf Tuchfühlung.

„Wir haben zu viele Chancen vergeben“, analysierte Ihringshausens Trainer Dirk Kleiber die Niederlage und nahm kein Blatt vor den Mund: „Immer wenn wir wieder dran waren, haben wir es uns durch einfache technische Fehler selbst versaut.“ Im ersten Durchgang hieß das, dass sich sein Team nach 7:11- Rückstand (17. Minute) und 11:15 (25.) wieder heran- kämpfte und sogar zum 15:15 (30.) ausglich. Doch im direkten Gegenzug vor der Pause wieder in Rückstand geriet.

Nach dem Seitenwechsel bauten die Gäste ihren Vorsprung wieder auf drei Treffer aus, weiter zogen sie aber bis zur Endphase nicht davon. Sicher sein, dass die TGW beide Punkte holen würde, konnte sich Spielertrainer Welch erst nach dem 35:30 (28.) durch Jonathan Rittmeier. Die verbliebene Zeit reichte dem TSV nur noch zu zwei weiteren Toren.

„Wir kannten Ihringshausens Stärken, wussten, was Kudzma und Ionescu machen. Dennoch haben wir es nicht verhindert. Aber wir haben zwei Punkte und müssen zufrieden sein“, fand Welch neben aller Kritik auch noch Positives. Zumal sein Team auf Rang drei der Tabelle steht.

TSV: Kilian, Weymann; Mizelli 2, Dworog 2, Kurtz 2, Kudzma 12/6, Ionescu 3, Andert, Schade 2, Fink, Arend 3, Winterhoff 6.

TGW: Lilienthal, Brandt; Cezanne 3, Rittmeier 6, Biller, Grommas, Troch, Herdt, Sandner 7, Schräder 3, Melzer 11/2, Welch 3, Stiebing 2, Noll.

Von Claudia Stehr – HNA.de

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>