Handball, Bezirksoberliga

HSG Hofgeismar/Grebenstein II – TG Wehlheiden I 27:26 (12:12)

Sonntagsspiel zum Saisonstart knapp verloren

 

Im ersten Saisonspiel trafen am Sonntagnachmittag der Dritte und Vierte der Vorsaison aufeinander.

Die Wehlheider Mannschaft tat sich sehr schwer. Durch eine hohe Nervosität entstand eine Vielzahl an technischen Fehlern. Zu Beginn des Spiels konnten noch einfach Tore durch Übergänge oder schnelles Passspiel erzielt werden. Besonders die Einläufer über die Außenposition erwiesen sich durchaus als Erfolgsrezept. Zum Ende der ersten Hälfte stellten sich die Gastgeber jedoch auf dieses Mittel ein.

Nach der Pause führten auch die Spielzüge nicht mehr zum Erfolg. Zu oft resultierten technische Fehler aus ungenauen Pässen, so dass der junge und schnell spielende Gegner immer wieder zu einfach Toren kam. Besonders in dieser Phase konnte man sich auf die Torhüter Lilienthal und Werner verlassen, die die Welch-Sieben bis zum Schluss im Spiel hielt. Doch auch der Einsatz des gesamten Teams sollte nicht unerwähnt bleiben. Auch wenn nicht viel zusammenlief und am Ende die Enttäuschung groß war, gaben sich die Wehlheider zu keiner Zeit auf und kämpften bis zur letzten Sekunde um einen Punktgewinn.

Auch wenn es keineswegs eine unfaire Partie war, so konnte sich Tobi Hofmann bei seinem ehemaligen Verein mit zwei Toren in der Torschützenliste und einer roten Karten im Spielbericht eintragen.

Am Ende war es eine unnötige und unglückliche Niederlage, die auch bei einer Spielzeit von 120 min. an diesem Tag nicht hätte verhindert werden können.
Der Sonntag gehört in Wehlheiden eben der Couch und nicht der Halle.

 

Tore TGW:

Heerdt 3, Kapischke 1, Keitel 2, Kühn 6, Sandner 7 (3), Hofmann 2, Biller, Felbinger 2, Cezanne 3, Geibel, Gutheil, Boekamp, Lilienthal, Werner