Handball: DJK SSV Großenlüder – TG Wehlheiden 37:29 (18:16)

Wehlheiden Dank der „Zweiten“ spielfähig, aber in Großenlüder ohne Chance

Neun verletzte Spieler hatte die TGW vor dem letzten Spiel des Jahres zu beklagen. So blieb der Mannschaft von Kai Welch nichts anderes übrig, als mit Nima Dayyari, Tobias Schäfer, Michael Balzk, Sergej Kelsch, Artur Foitzik und Eugen Paschenko gleich sechs Spieler der zweiten Mannschaft mitzunehmen um ein spielfähiges Team aufstellen zu können. Nachdem sich Kai Welch bei aufwärmen verletzte und Sebastian Kühn nach 10 Minuten mit einem Bänderriss passen musste, schlug sich Wehlheiden noch achtbar gegen den Mitaufsteiger. Mit dem erfahrenen Lars Nöding im Tor konnte das Spiel lange offen gestaltet werden. Zu Beginn der zweiten Hälfte verließen die TGW jedoch die Kräfte, so dass der Gastgeber deutlich davon ziehen konnte. Sechs Tore in den letzten 4 Minuten brachten noch einmal Ergebniskosmetik.

Vielen Dank an die Jungs aus der Zweiten, die sich bereit erklärt haben mit uns nach Großenlüder zu fahren.

Allen ein frohes Fest und hoffentlich, hoffentlich, hoffentlich, gesundes neues Jahr…

 Tore TGW:

Felbinger (6); Troch (6); Sandner (6/3); Grommas (3); Biller (1); Cezanne (5); Kühn (2)