Nächste Termine

TG Wehlheiden vs. HSG Fuldatal/ Wolfsanger 33:30 (15:12)

TGW nun auf Platz zwei

Am siebten Spieltag der Landesliga Nord Saison 2016/2017 gewann die TG Wehlheiden
in der heimischen Königstorhalle mit 33:30 gegen den Mitaufsteiger aus Fuldatal/Wolfsanger.

Spielertrainer Dino Duketis musste bei diesem Derby auf den weiterhin verletzten Nicolas Bachmann und den angeschlagenen Lukas Mock verzichten.
Im Gegensatz zum letzten Spiel gegen die TSG Dittershausen verschlief die TG Wehlheiden den Start nicht
und konnte sich nach 13 Minuten durch einen Treffer des stark aufspielenden Kapitäns Philip Bachmann erstmals auf drei Tore absetzen (7:4).
In Folge dessen entwickelte sich eine abwechslungsreiche und spannende Partie bei der die TGW aber stets in Führung blieb und mit einem 15:12 in die Pause ging.
Auch in der zweiten Halbzeit erwischte die Mannschaft von Dino Duketis den besseren Start und konnte sich innerhalb von 20 Minuten auf 28:21 absetzen als Linksaußen Jannik Reinbold nach einem sehenswerten Eins-gegen-Eins traf. Bedingt durch einige unnötige Zeitstrafen und eine rote Karte gegen Rückraumspieler Niklas Konze kam die HSG in der 58. Spielminute noch einmal auf drei Treffer heran, konnte der TGW aber nicht mehr gefährlich werden, was unter anderem am gut aufgelegten Torwart Philipp Lilienthal lag. Letztlich endete ein tolles Spiel mit einem leistungsgerechten 33:30 für die TG Wehlheiden, die nun, bedingt durch die Ergebnisse aus den anderen Partien, punktgleich mit dem Tabellenersten aus Hünfeld auf Rang zwei rangiert.

Am kommenden Wochenende reist die Mannschaft um Spielertrainer Dino Duketis zum langjährigen Landesligisten aus Eschwege, der zuletzt überraschend gegen die TSG Dittershausen verlor und nun sicherlich vor heimischen Publikum Wiedergutmachung anstrebt. Anpfiff ist am 12.11. um 18 Uhr in der Beruflichen Schule Eschwege.

TG Welheiden:
Tor: Bastian Diederich, Magnus Schengel, Philipp Lilienthal.
Feld: Tobias Wolk (10/7), Nico Deis, Lukas Mock, Niklas Konze (5), Steve Winterhoff, Hendrik Lausch, Fabian Ringleb (4), Dino Duketis (3), Jannik Reinbold (2), Philip
Bachmann (7), Jan Volland (2).

Comments are closed.