Nächste Termine

TG Wehlheiden vs. HSG Fuldatal/Wolfsanger 35:35 (17:15)

Ein hart erkämpfter Punkt !!!

Nach anfänglichen Problemen mit der Deckung der Gäste fand die Mannschaft der TGW immer besser in die Partie gegen die Spielgemeinschaft aus Fuldatal und Wolfsanger.
Vom 5:2 in der elften Spielminute baute man den Vorsprung, über 8:4 in der 17. Minute, bis 14:8 fünf Minuten vor der Halbzeit aus.
Hauptverantwortlich dafür war die gute Arbeit in der Deckung und die konsequent genutzten Torchancen im Angriff.
Leider schaffte man es nicht diesen Vorsprung zu verwalten oder gar auszubauen.
Der Vorsprung schmolz dahin.
Kurz vor Ende der ersten Halbzeit handelte die Mannschaft von Trainer Dino Duketis sich mehrere 2-Minuten-Strafen ein und beim Stand von 17:15 ertönte der Pausenpfiff.
Nur noch drei Feldspieler standen zu Beginn der zweiten Halbzeit vor Torhüter Bastian Diederich, der den glücklosen Magnus Schengel ersetzte.
In dreifacher Unterzahl erzielte man sogar einen Treffer und konnte diesen Spielabschnitt so ausgeglichen gestalten.
Die Wehlheider führten die meiste Zeit mit ein bis drei Toren, schafften es aber nicht diesen Vorsprung ins Ziel zu bringen.
In einer spannenden Schlussphase kämpften beide Mannschaften um den Sieg.
Beim Stand von 34:34 waren noch drei Minuten zu spielen und beide Mannschaften hatten die Gelegenheit in Führung zu gehen.
Die TGW lag dabei nie zurück, konnte jedoch die Gäste nicht mehr abschütteln und das Spiel endete 35:35 unentschieden.
Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung kann man die beiden Neuzugänge Jonas Kutzner und Fabian Rudolph hervorheben, die mit wichtigen Toren auf sich aufmerksam machten.
Ebenfalls ein starkes Spiel machte Steve Winterhoff, der über 60 Minuten unermüdlich am Kreis rackerte und acht von neun 7m sicher verwandelte.

Diederich, Schengel, Geßner, Lausch (1), Konze (2), Reinbold J. (2), Bachmann N. (7), Wolk, Bachmann P. (1), Rudolph (5), Kutzner (4), Ringleb (3), Winterhoff (9/8), Volland (1)

Comments are closed.