…barfuß (Laufschuh) im Regen, nass bis auf die Haut!

Auch bei der 10. Auflage des KKH-Laufes in der Aue standen wir wiederholt mit dem Team der KKH im Regen. Um 08.00 Uhr morgens zum Aufbau zu motivieren war gar nicht einfach. Ruft nicht doch jemand an und sagt die Veranstaltung ab? Glücklicherweise nein, denn unser ganzer Aufwand an Personal und Arbeit wurde belohnt. Es gab ja Rekordvoranmeldungen von über 1200 Teilnehmern. Laufen ist bei jedem Wetter möglich. Das bewiesen Mann/Frau/Kind zahlreich und nicht zuletzt Dieter Baumann eindrucksvoll auf dieser allen Witterungsbedingungen zum Trotz gelungenen Veranstaltung. Gesundheitsorientiertes Laufen mit passiver Zeitnahme ist die Idee dieser bundesweiten Laufaktion. Und wenn dann in einem Gespräch eine Teilnehmerin sagt, das sie durch Teilnahme an früheren KKH-Läufen den Weg zum regelmäßigen Laufen gefunden hat, gibt es für uns Ausrichter immer einen Motivationsschub. Nicht zuletzt präsentieren wir unseren Verein werbewirksam einer breiten Öffentlichkeit. Informationsgespräche am Info-Stand der TGW, bei der Anmeldung oder Verpflegungsausgabe geben uns recht, dabei zu sein und für den Sport als Gesundheitsfaktor zu werben. Die Lauftreffabteilung sagt allen Helfern und Helferinnen, besonders auch den Helfern aus den anderen Abteilungen der TGW, ein herzliches Dankeschön. Ein besonderer Dank geht auch an den ASB. Danke Dirk, nächstes Jahr fordern wir Dich früher an

Norbert Holzhausen, AbtLtr Lauftreff