TGW-Renntiere rannten bei 2 Silvesterläufen


Vernawahlshausen – der nördlichste Silvesterlauf Hessens !

Es gibt viele Silvesterläufe in Hessen, aber dies ist der nördlichste – knapp unter dem Polarkreis, der gefühlten Temperatur nach…Kein gewöhnlicher Lauf mit Duschen, Umkleidekabinen und Räumen zum Aufwärmen, nein: Es findet alles im Wald am Lagerfeuer statt *bibber bibber *. Die Anmeldung ist im Forstwagen, Stifte und Zettel ersetzen mitten im Wald die sonst üblichen Computer. Handarbeit war angesagt so ganz ohne Strom, bevor die Ersten der 240 Teilnehmer am Waldparkplatz „Auf dem Sattel“ an der Verbindungsstraße zwischen Vernawahlshausen und Oedelsheim am Sonntag, den 28.Dezember auf die Strecke gehen konnten.Der lautstark kommandierende und bisweilen wild gestikulierende Mann mit der Nikolausmütze, Chef-Organisator Eduard „Ette“ Lange, hat alles im Griff. 240 Starter sind zwar kein Rekord, aber eine Herausforderung ist so ein großes Feld unter den gegebenen Umständen allemal. Ein kleiner Lauf mit wunderschöner Stecke: festgefrorene Waldwege, Rauhreif, Blick in das Wesertal, Natur pur. Aber: minus 4 Grad, sonnig, kalte Füsse, kalte Hände, gefrorene Nasenspitzen…

Eva, Renate, Ulla, Peter und Frank gingen auf die 13,5 Km, Petra nahm die 5,5 Km. Alle sind gut angekommen und waren mit ihren Zeiten zufrieden. Kleinere Probleme gab es mit der Zeitmessung. Die Geräte streikten wegen der Minusgrade – zum Glück nur kurz. Die wenigen Läufer, die nicht gezeitet werden konnten, nahmen es gelassen hin und lieferten selbstgestoppte Zeiten zum Eintrag in die Urkunden nach. Tee, Glühwein und Bockwurst gab´s vom Grill.

Bei den Sachpreisen räumten Ulla und Peter je ein 5l Fässchen Bier ab (werden demnächst auf der Buchenau niedergemacht). Alle mussten lange auf die Preise warten und wärmten sich immer mal wieder am Tonnenfeuer auf – ein bisschen „Bronx-Feeling“ kam mitunter auf.

   

Kaufungen – der grösste Silvesterlauf Nordhessens !

1.127 Teilnehmer! Alle alle kamen sie: Die ganze Laufgemeinde Nordhessens traf sich zum traditionellen Silvesterlauf – der geriet fast in den Hintergrund, denn es ging um viel mehr. Sehen und gesehen werden, apres-run mit Sekt, Kuchen, Ahler Worscht … wo gibt’s denn so was noch? Für die TGWler der traditonelle Jahresabschluß!

Ergebnisse und Fotos unter : www.lg-kaufungen.de

   

Allen Läuferinnen und Läufern ein Frohes Neues Jahr und viele schöne Läufe.