Wenn einer eine Reise tut…

Der Lauftreff der TGW erlebt jedes Jahr was: Die Jahresabschlussfahrt führte uns dieses Mal ins Südhessische – die Bergstraße mit Bensheim, Heppenheim, die Laufmetropole Siedelsbrunn und Darmstadt bildeten die Etappenziele der Reise am Wochenende des 18./19. Oktober.

Wolfgang chauffierte uns wie immer sicher! In Bensheim erwartete uns mit Olli Ziegler ein „Insider“,  mit dem wir eine Wanderung durch den Fürstengarten in Auerbach mit Zwischenstopp in der Kirchberghütte mit Blick über Weinberge und Bensheim. Wir genossen bei bestem Wetter Handkäs´ mit Musik und Federweissen. Leider war es etwas diesig, so dass der Blick nicht in die Ferne schweifen konnte. Aber sonnig!

 

Zurück im Bus ging es über schmale Straßen nach Heppenheim, wo wir Kaffee und Kuchen (manche auch Eis) in der schönen Altstadt zu uns nahmen. Wolfgang fuhr uns dann über Serpentinen die sehr enge und steile Straße hoch hinauf zur Starkenburg, deren Jugendherberge uns aufnahm. Froh, den Bus auf dem Berg zu haben, ging´s zum geselligen Abend zu Fuß in den Weinkeller in Heppenheim – zurück mit vollem Bäuchen nahmen selbst die Sportlichsten ein Taxi…

 

Am nächsten Morgen mussten wir nach teilweise unruhiger Nacht früh die Gemeinschaftsschlaf- und Waschräume verlassen, um den Lauf in Siedelsbrunn zu erreichen. Diana rief die Organisatoren aus dem Bus heraus an, damit sie den Start um ein paar Minuten verschieben (das gehört mittlerweile zum Standard bei unseren Reisen)! Aber es hat sich gelohnt – der Lauf führte durch traumhafte Waldpassagen

und hielt sowohl für die Walker als auch die Läufer alles, was wir uns erhofft hatten.

Auf die zahlreich erzielten Preise mussten wir verzichten – der Bus rief. Weiter fuhren wir nach Darmstadt, wo uns Insider Olli erwartet und auf die Mathildenhöhe lotste. Erschöpft von der vielen Kultur gings weiter zum Biohof mit exklusivem Kaffeetisch im Wohnzimmer.

 

Wolfgang, der unterwegs seine Stimme irgendwo verloren hatte, brachte uns dann wohlbehalten wieder nach Kassel zurück.