Nächste Termine

Erste Mannschaft gewinnt Super-Cup 2012.

Es ist Freitag , der 7. September, 20 Uhr. Ein nicht endender Höllenlärm – es soll wohl Musik sein – dringt durch die allgegenwärtigen Lautsprecher an Wänden und Decken. Überall johlen und klatschen Gruppen von Menschen. Kegel fallen, Bälle und Kugeln werden versenkt.

Wir befinden uns im Bowlingcenter in der Bosestr. 1. Hier startet der erste Wettkampf zwischen der ersten und zweiten Schachmannschaft. Super-Cup 2012! It´s showtime. Aber nicht im Klötzchenschieben auf den karierten Brettern. Moderner Dreikampf ist angesagt: Ein Durchgang Bowlen, je zwei Gewinnsätze am Großkicker 7 gegen 7 und im Poolbillard.

Und (fast) alle sind sie gekommen, um sich für die beginnende Schachsaison zusammen zu schweißen. Die Erste mit Klemens, Patrick, Michael Mertens, Lars, Frank, Maurice, Ulli und spät am Abend auch noch Uwe tritt in der Stammbesetzung an. Die Zweite bietet Peter Neumann, Markus, Peter Barchfeld, Slobo, Eva, Harald und Jörg auf. Nur Dieter Granaß musste sich krankheitsbedingt abmelden. Gute Besserung, Dieter!

Als Zuschauer/innen kamen ein paar Angehörige dazu, unser Ehrengast war UV1-Turnierausschußmitglied Thomas Körber, der das dramatische Geschehen mit Interesse verfolgte.

  1. Disziplin: Bowling
    Hier ging die zweite Mannschaft schnell in Führung und baute ihren Vorsprung bis zur 4. von 10 Runden permanent aus. In den Runden 5 bis 7 holte die Erste leicht auf, um dann in der achten zum ersten Mal auszugleichen. Wie auch im Schach schwächelten die Greenhorns in der letzten, entscheidenden Phase: In Runde 9 und besonders in der letzten trumpfte die Erste gewaltig auf: allein 4 Spieler (Klemens, Patrick, Frank und Ulli) gelang ein „Strike“. Bis dahin gab es nur vereinzelte „Spares“… Auf der Gegenseite konnte nur Jörg mithalten, die restlichen Kämpfer der Zweiten hatten sich vollends verausgabt.
    Ulli wurde Topscorer mit 141 points vor Jörg (126) und Frank (109).Hier die Ergebnisse als Listen: bowling-ergebnis

Um den Wettkampf bis zum Ende spannend zu halten, erhielt Zuschauerin Renate den Ergebnisausdruck des Bowlings-Wettkampfs und tat ihn erst nach dem Billardwettkampf kund.

 

  1. Disziplin: Großkicker, Best of 3

Die Zweite zeigt sich völlig ausgelaugt und ging mit 3:10 und 1:10 sang und klanglos unter. Die erste Mannschaft hatte einen gefühlten Ballbesitz von 90 Prozent und schnürte ihren Gegner ähnlich wie Barca in der eigenen Hälfte ein.  Endergebnis also: 2:0 für die Erste.

  1. Disziplin: Poolbillard, Best of 3

Hier gab es einen engen Kampf. Das erste Spiel gewann die Erste, die Zweite konnte im folgenden ausgleichen, weil Lars die letzte Halbe im Mittelloch versenkt hatte und überhastet einen Siegball vergab… doch i letzten war das Glück auf der Seite der besseren Mannschaft. Frank versenkte die 8 ganz vorsichtig. 3:0 für die Erste.

Thomas Körber nahm souverän wie gewohnt die Siegerehrung vor und überreichte den 1. Super-Cup-Pokal an Mannschaftsführer Frank. Alles in allem ein gelungener Einstand in die neuen Saison, der Wiederholungscharakter hat.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>