Hannes Meyner gewinnt das Schnellschachturnier im Mai

Allerdings nur hauchdünn vor Markus Schlachowitsch. Der erhielt in der letzten Runde massive Unterstützung von seinem Kumpel Karl-Heinz Schnegelsberg, der Nerven aus Stahl bewies und Hannes in der letzten Runde niederrang. Fairerweise sei erwähnt, dass Hannes aussichtsreich stand, bevor er Karl-Heinz durch einen Fehler stark machte. Dieser leistete sich übrigens den Luxus, erst ab der zweiten Runde teilzunehmen.

Wer es noch nicht weiß: Karl-Heinz ist jetzt so eine Art Nationalspieler. Er vertritt Deutschland bzw. das Land Hessen bei der Mannschaftsweltmeisterschaft 50+, die in rund 100 Tagen in Radebeul bei Dresden ausgetragen wird (World Team Championship 50+). Wir drücken natürlich die Daumen.

Woher ich das weiß? Das habe ich bei der Gartenschach WM im Stadthallengarten erfahren. Die hätte ich gerne mitgespielt, aber leider hat der Verantwortliche vom KSK 1876 die Info an einen Schachfreund geschickt, der nicht täglich seine Mails checkt. Noch schnell eine kleine Info zur Gartenschach WM: Der erste Preis war ein Einkaufsgutschein in Höhe von 200 €. Für die Plätze 2 bis 3 gab es Gutscheine im Wert von 100 bzw. 50 €. Außerdem einen Kinder-, Jugend, Damen- und Seniorenpreis im Wert von jeweils 50 €. Trotzdem waren kaum Spieler vor Ort. Nicht leicht zu verstehen, da noch nicht einmal ein Startgeld erhoben wurde. Gerne würde ich verheimlichen, dass Hannes Meyner und Jochen Köttig am Turnier teilgenommen haben. Aber ich kann es einfach nicht.

Nach diesem kleinen Exkurs zurück zum Schnellschach. Hannes gelang es, zum Führenden Patrick Francis aufzuschließen. Das wird noch sehr spannend zwischen den beiden. Außerdem übernahm Slobodan die Führung im Kampf um den Rating-Preis, und Peter Eduard Neumann spielte das Schnellschachturnier seines Lebens. Satte drei Punkte standen am Ende bei ihm zu Buche. Abschließend sei noch erwähnt, dass die Beteiligung rekordverdächtig war. Das lag im Wesentlichen daran, dass diesmal auch viele unserer DWZ-schwächeren Spieler teilnahmen. Mit großem Erfolg.

Da wir mit 18 Teilnehmern fast das Limit erreicht haben (das ist 19), ist die Teilnehmerzahl ab sofort begrenzt. Wer unbedingt teilnehmen möchte, sollte sich vorab bei mir anmelden. Meine Mail-Adresse habt ihr. Falls nicht, sie steht in der Ausschreibung.

Die Abschlusstabelle vom Schnellschachturnier im Mai findet ihr hier. Und für den aktuellen Zwischenstand nach vier Runden seht bitte hier.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>