Nächste Termine

  • Keine Termine.

Heimspiele für die 3. und 4. Mannschaft der TG Wehleiden in der Kreisliga Ost.

Dritte: Die Null stand.

Magnus Carlsen gewinnt die Schachweltmeisterschaft 2016, und in der Schach-Bundesliga, der stärksten Liga der Welt, führen die Favoriten OSG Baden-Baden, SG Solingen und der SV Hockenheim.

Nun, wir von TGW-3 mussten gegen Caissa-4 antreten.

Der Start verzögerte sich um eine viertel Stunde, da die Karnevalisten ihre Aufräumarbeiten nicht rechtzeitig schafften. Zusätzlich mussten wir die traurige Nachricht verdauen, dass unser Mannschaftsführer ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Lieber Peter Eduard, gute Besserung von uns allen!

Dieter Kaierle startete wie gewohnt einen fulminanten Königsangriff. Sein Springer auf b1 durfte allerdings lange Zeit nicht mitspielen – wer weiß, was der ausgefressen hatte. Alsbald gab seine Gegnerin Swantje Kind auf. Jochen Köttig setzte seinen 8-jährigen Gegner Johannes Deutschmann matt. Und es stand 2:0.

Inzwischen verfolgten und unterstützen uns zahlreiche Zuschauer, die mit uns mit fieberten. Es waren Heike, Nigel (unser Fotograf),  Frank, Klemens, Ulli und Andrei da. Von Caissa begleitete Gerd Geißer seine Mannschaft.

Peter Barchfeld und ich mussten sich länger mit ihren Gegnern auseinander setzen. Nach dem Spiel tauschten sie sich aus, beide dachten, sie hätten auch remisieren können. Ich hatte als Schwarzer leichte Vorteile aus der Eröffnung erreicht. Nach längerem lavieren und mit dem Druck aller Schwerfiguren auf der C-Linie fand ich das Erfolgsrezept. Als Alexander Schlichenmeier seinen Königszug genauer betrachtete, gab er auf. Er sah den Verlust der Dame durch eine Springergabel. Nun hatte Peter einen Freibauern und machte so viel Druck, das seine Gegnerin Ronja Ripp, eine Figur einstellte und aufgab.

Somit haben wir 4:0 gewonnen und unseren zweiten Platz in der Tabelle gefestigt.

Bericht: Thomas Fliegner

 

TG Wehlheiden 4 weiterhin ohne Niederlage in der Kreisliga Ost

Bei schönstem Herbst-/Winterwetter hatte die 4. Mannschaft der TGW die 2. Mannschaft des SC Baunatal am 5. Spieltag der Kreisliga Ost zu Gast.

Nachdem am letzten Spieltag schon unsere dritte Mannschaft gegen Baunatal gewonnen hatte, wollten wir es ihnen nach machen.

Leider erwischte Slobodan am zweiten Brett keinen optimalen Start und stand schnell ohne Dame da und verlor seine Partie. Aber kein Problem, da unser Ersatzmann Dietmar dies mit seinem Sieg wieder ausglich. Damit ist Dietmar auf Platz 6 der Topscorerliste in der Kreisliga Ost und unser bester Spieler in der Mannschaft. Eine hervorragende Leistung für eine Debüt-Saison.

Ich konnte meinen Gegner ebenfalls bezwingen, so dass wir mit 2:1 in Führung lagen und nur noch ein Remis zum Mannschaftssieg reichte.

Eva musste, wie beim letzten Spieltag, wieder am längsten kämpfen. Die Partie stand lange ausgeglichen, und ein Remis wäre verdient gewesen – aber es sollte nicht sein: Eva verlor ihre Partie, so dass zum dritten Mal in dieser Saison das Endergebnis 2:2 lautete.

Bericht: Marc Hintz

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>