Nächste Termine

Knapper Sieg

Die dritte Mannschaft der Schabteilung Wehleiden  musste in der Kreisliga-Ost in der  2. Runde nach Neuenbrunslar und dort gegen die Absteiger der Bezirksklasse West anzutreten. Zu Beginn fehlte Dieter Kaierle, aber wir machten uns keine Sorgen, da er zuverlässig ist. Mit einer viertel Stunde Verspätung traf er dann ein – sein Navi hatte ihn in die Irre geführt.

Nun zum Spiel: wir traten in Bestbesetzung an. Peter an Brett vier hatte seinen starken Gegner zunächst nicht im Griff und er musste sehr genau spielen und verbrauchte viel Zeit und  kam in Zeitnot.

Dieter nahm sich Zeit und gewann schnell eine Figur und einen Bauern.

Peter-Eduard verstellte seinen Läufer und verlor ihn. Der nachfolgende starke Königsangriff seinerseits erbrachte leider  nicht den von uns erhofften Vorteil.

Thomas hatte eine Figur mehr und eine gute Stellung, als Schreiber träumte er gerade vom 2 : 0 da überraschte ihn sein Gegner mit Dauerschach. Somit stand es 1,5 zu 0,5 für uns. Dieter hatte gewonnen. Peter- Eduard kämpfte verbissen, konnte aber die Niederlage nicht verhindern.  1,5 : 1,5  Ausgleich.

Nun kam es auf die Partie von Peter an, kann er diese gewinnen?

Nach dem er die Zeitnotphase überstanden hatte und sein Gegner sich so schnell nicht geschlagen gab, musste er Kämpfen. In beeidnruckender Manier zeigte er im Endspiel sein Können und gewann. Endstand 2,5 zu 1,5.

In der Tabelle teilen wir uns den dritten Platz mit der 4. Mannschaft des  Kasseler Schachklubs von 1876.

Bericht: Thomas Fliegner.

1 comment to Knapper Sieg

  • Dieter K.

    Danke, Thomas, für die schachkollegiale Interpretation meines Zuspätkommens!

    Oder (frei nach Schiller’s „Wallenstein“, von Illo an Graf Isolan (!) gerichtet:

    „Spät kommt Ihr, doch Ihr kommt. Der lange (Irr-) Weg entschuldigt Euer Säumen.“

    (:- )

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>