Nur ein kleines gallisches Dorf leistete noch Widerstand…

Der Vergleich war am vergangenen Sonntag beim Relegationskampf unserer zweiten Mannschaft der SAbt. TGW durchaus erlaubt.

Wie erwartet erschienen die Emstaler mit einer für Bezirksliga Verhältnisse übermächtig erscheinenden Mannschaft, die bereits im Vorfeld auf der Emstaler Homepage als Nordhessenliga-Aufsteiger gehandelt wurde.

Nach ca. zwei Stunden Spielzeit waren dann auch bereits die ersten zwei Punkte für Emstal unter Dach und Fach:
Berthold an Brett 4 und der Verfasser des Berichtes am dritten Brett waren chancenfrei und mußten frühzeitig aufgeben.

Alles schien nach Plan zu laufen. Aber drei der fünf anstehenden Partien waren noch im Gange.

Am ersten Brett konnte Michael eine sehr vielversprechende Stellung erreichen. Er gewann nicht nur einen Bauern, sondern sein höchst aktiver Turm auf der siebten Reihe in Verbindung mit einem auf e6 zementierten Springer setzten den Gegner gehörig unter Druck.

Uwe an Brett zwei verwaltete eine etwas unklare Stellung gewohnt souverän.

Auch Nils, unser Ersatzmann an Brett fünf, stand mit seinem schön postiertem Läuferpaar sehr gut.

Was sich in der Folge abspielte, darf durchaus als dramatisch bezeichnet werden. Es begann mit einem Zeitnotduell bei Nils. Er führte seinen vierzigsten Zug mit vier Sekunden Restzeit aus.Anschließend einigten sich die Kontrahenten auf Remis.

Am ersten Brett ließ Michael einen sofortigen Gewinnzug aus, um einen Bauern zu decken. Der sichtlich erschöpfte Gegner gab Michael eine zweite Chance, die er glücklicherweise inzwischen erspäht hatte. Nach dem Verlust eines Turmes gab er sofort auf.

Nun hing alles vom Ausgang der letzten Partie ab, die Spannung war nahezu unerträglich. Uwe gelang es seinen f-Bauern weit vorzustoßen, was der Gegner durchaus hätte verhindern können. Nach einem Schachgebot mit besagtem Bauern mußte er eine Figur opfern, um ein schnelles Matt zu verhindern.
Uwe führte die Partie sicher zum Sieg.

Dieses sensationelle Unentschieden bescherte uns aufgrund der Berliner Wertung den Aufstieg in die Nordhessenliga! Ein phantastischer Erfolg, der eine etwas durchwachsene Saison doch noch krönte!

Nicht unerwähnt soll das sehr sportliche Verhalten der Emstaler Mannschaft bleiben, die uns trotz der unerwarteten Niederlage zum Sieg gratulierten.

Bericht: Ulli.

 

Comments are closed.