Patrick Francis nach Feinwertung erneut auf dem ersten Platz

Keine besonderen Ereignissse bei der dritten Runde des TGW-Schnellschach 2018. Patrick Francis gewinnt mit 4 Punkten hauchdünn nach Feinwertung vor Hannes Meyner und Frank Borchardt. Ein Überraschungserfolg gelang Peter Barchfeld, der sehr konzentriert spielte und gegen durchweg stärkere Gegner zwei Siege errang. Damit machte im Kampf um den einzigen Ratingpreis einen Punkt wett auf seinen ärgsten Widersacher Thomas Fliegner.

Nach der ersten Runde trat Ulli Rehbein seinen Platz unbürokratisch an Frank Liebert vom Schachklub 1949 Bad Sooden-Allendorf ab, der gerade und überraschend eingetroffen war. Da Ulli in der ersten Runde verlieren konnte, werden die zwei Punkte in der Jahreswertung Frank Liebert zugeschlagen.

Die Fortschrittstabelle findet ihr hier und den aktuellen Zwischenstand hier.

Die nächste Runde findet am 5. Mai statt.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>