Schach: bisheriger Saisonverlauf für die erste Mannschaft

Zwischenbilanz einer bislang etwas holprigen Saison in der Landesklasse Nord:
In der ersten Runde ging die Fahrt zu den Schachfreunden aus Bad Soden Allendorf. Immerhin einen Mannschaftspunkt konnten wir in diesem schweren Auswärtsspiel ergattern. Im ersten Heimkampf empfingen wir den Kasseler Schachklub. Normalerweise eine absolut lösbare Aufgabe. Aber an diesem Tag passte leider nichts. Gleich drei Spieler mußten ersetzt werden. Das desaströse Ergebnis von 2,5:5,5 war die Folge. Von nun an lastete bereits ein gewisser Druck auf der Mannschaft. Der dritte Mannschaftskampf in Langenbieber sah dann auch nicht rosig aus. Beim Stande von 4:3 für den Gegner lief nur noch Uwe Pichls Partie. In einer völlig ausgeglichenen Stellung war eigentlich nicht mehr als ein Remis zu erwarten. Aber Uwe schaffte es eine „ungewinnbare“ Stellung noch zum vollen Punkt zu führen und sicherte somit wenigstens einen Mannschaftspunkt.

So dauerte es bis zur Runde 4, um den heiß ersehnten Befreiungsschlag zu landen. Im zweiten Heimkampf besiegten wir die Lauterbacher Schachfreunde souverän mit 5,5:2,5. Mit insgesamt 4 Mannschaftspunkten fand das Jahr 2015 noch einen akzeptablen Ausgang. Die überaus knappe Niederlage im ersten Kampf des neuen Jahres in Bad Hersfeld war vermeidbar, aber angesichts eines relativ angenehmen Restprogrammes kein Beinbruch. Dem angestrebten Klassenerhalt sollte somit nichts im Wege stehen!

Bericht: Ulli Rehbein.