Schach: Niederlage, die hoffen lässt

Sonntag, 12. November 2018
Nordhessenliga: SAbt. TG Wehlheiden II vs. SK Vellmar II  2.o:6.o

Die Niederlage gegen einen der Favoriten auf den Austieg in die Landesklasse Nord fiel mit 2:6 zwar erwartet hoch aus – dennoch gibt es Hoffnung auf bessere Schachzeiten der Zweiten..

Kurz zum Verlauf: Heidi erreichte nach nur 15 Zügen gegen Henri Blaschke ein schnelles Remis, kurz darauf verloren Thomas – nach eingangs guter Stellung – und Berthold ihre Partien, und die Niederlage kündigte sich an. Der Rest kämpfte und wurde teilweise auch belohnt.
Rocky erzielte an Brett gegen Thomas Löbermann (über 300 DWZ-Punkte mehr) nach 35 Zügen ein beachtliches Remis, ebenso Frank-Georg gegen Frank Gundlach (23 Züge). Uwe trumpfte gegen Felix Kleinschmidt auf und konnte auch gewinnen; letztlich wurde es „nur“ ein Remis. Schade, dass Michael an Brett gegen den stark aufspielenden Philipp Humburg wenig Chancen hatte. Auch Peter kämpfte bis zuletzt – seine Partie war mit 53 Zügen die längste -, hatte aber bei einer Minderfigur im Endspiel keine Möglichkeit mehr auf ein Remis.

Fazit: Nach dem eher sang- und kraftlosen Auftakt gegen Korbach gibt es Anlass zur Hoffnung, dass diese Truppe den Klassenerhalt schaffen kann.

Bericht: Frank Huneck.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>