TGW 1 besiegt Lohfelden 1 mit 6:0 und bleibt im Rennen um den Aufstieg.

Die erste Mannschaft der TGW-Schachabteilung kann nach ihrem überzeugenden Sieg in Lohfelden am Sonntag, den 29. Januar, weiter von einem Aufstieg in die Nordhessenliga träumen.

Die Vorgabe von Mannschaftsführer Frank lautete: ein hoher Sieg muss her, um Brettpunkte auf die Konkurrenz aus Kaufungen und Hann. Münden gut zu machen. Als erster hielt Frank sich selbst an diese Order und besiegte an Brett 5 seinen Gegner nach nur 2 Stunden Spielzeit. Kurios: mit 57 Zügen war es die zweitlängste Partie. Es folgte 1 Stunde später – mal wieder souverän – Lars an Brett 4, obwohl sein Gegner sich in der der Sizilianische Eröffnung gut auskannte.
Die beiden Michaels an Brett 2 und 3 hatten ihre liebe Müh und Not gegen ihre zäh verteidigenden Gegner und kamen zu zwei Arbeitssiegen. So stand der Sieg um kurz vor 18:00 Uhr bereits fest. Klemens an Brett 1 siegte nach 45 Zügen in einem Bauernendspiel und Dieter an Brett 6 musste seinen Gegner tatsächlich mattsetzen, obwohl der schon lange Zeit auf Verlust stand. 6:0! Die erste Mannschaft ist damit punktgleich hinter den Schachköpfen Hann. Münden Zweiter, einen Punkt vor Kaufungen. Schon am 12. Februar kommt es zum Spitzenspiel in Hann. Münden. Wir fahren selbstbewusst hin…

Die Tabelle und weiteres Informationen könnt Ihr hier ansehen: http://chess-results.com/tnr54110.aspx?art=0&lan=0

Kurzinterview mit Dieter Kaierle

„Dieter, was sagst Du zu dem 6:0 gegen Lohfelden?“
Dieter: „Da haben wir ja endlich mal ein ordentliches Ergebnis…“
„Dieter, ich danke Dir für dieses Interview!“

Euer Frank Huneck