TGW III: dritter Sieg im dritten Spiel.

Einen Pflichtsieg fuhr die dritte Schach-Mannschaft in der Kreisliga-Ost im Mannschaftsspiel bei der Zweiten von Ahnatal-Weimar ein.

Sonntag, 10. November 2013, Start war um 14:15 Uhr:

Etwas verspätet wurde der Startschuß gegeben – unser Gegner musste sich erst mal sortieren, die genaue Aufstellung war kurzzeitig nicht so ganz erkenntlich. Aber dann ging´s endlich los!

Siggi Appel, unser Lucky Luke im Team (er zieht schneller als sein Schatten), brauchte 1:25 Std., bis sein Gegener die Hände hob und aufgab. Die Hauptbedenkzeit hat dabei natürlich SF Kamp von Ahnatal verbraucht…

Um 16:50 Uhr musste Dieter Kaierle an Brett 4 ermattet aufgeben. Sein Gegner, SF Wosilus, war ihm an diesem Tag deutlich überlegen.
Frank an 2 und Markus an 5 siegten kurz nach 17 Uhr binnen 10 Minuten, der Mannschaftssieg stand damit bereits fest. Frank gab gegen SF Steiner 2 Bauern gegen einen Läufer, dumm nur, dass es h- und g-Bauer waren, und so musste er ziemlich vorsichtig zu Werke gehen, um nicht in einen Mattangriff zu geraten. Letztlich entschied das Mehrmaterial im Endspiel. Markus jagte gegen SF Pauli die fremde Dame, gewann eine Qualität und Bauern und verwertete sein Übergewicht sehr überzeugend. Noch vor 18 Uhr machte dann Michael „Mighty“ Maus am Spitzenbrett gegen SF Schliebener den Sack zu – ein weit vorgeschobener Bauer auf der d-Linie war hier der „Matchwinner“.

Am 1. Dezember geht es im Heimspiel gegen Hessisch Lichtenau um die Ahle Wurst – HeLi ist durch die heutige Niederlage gegen Fuldatal 2 angeschlagen und muss gegen uns gewinnen, wenn sie noch aufsteigen wollen. Wir wiederum können durch einen Sieg einen großen Schritt in Richtung Bezirksliga tun.

Bericht: Frank Huneck