Wizards: Stark gekämpft, doch knapp verloren

Es war ein starkes und spannendes Spiel, das die Zuschauer am Samstag Abend im Baunataler Sportkomplex gesehen haben. Die TGW Kassel Wizards hatten die Erstligisten SHC Rockets Essen im ISHD-Pokalspiel zu Gast.
Weder Essen noch die Wizards waren haushoch überlegen, über die gesamten 60 Minuten schenkten sich beide Teams nichts…

Viele Torschüsse, doch gute Abwehr und Torhüter waren beiderseits nicht oft zu überwinden.
Zu Beginn des letzten Drittels lagen die Wizards 0:3 hinten, der letzte Spielabschnitt gehörte jedoch fest den Kasseler Gastgebern. Mit dem ersten Treffer durch Sven Mecke legten die Spieler allesamt noch eine Schippe drauf – angefeuert durch die Fans, ging es weiter mit Volldampf auf das Essener Tor. Mecke schaffte es nach einigen Latten- und Pfostenschüssen erneut, den Ball zu versenken und so dem Ausgleich nochmal nahe zu kommen. Gegen die Wizards lief nun einzig noch die Zeit, ein letztes Powerplay in den letzten Spielminuten blieb torlos, der Schlusspfiff kam letztlich ein bisschen zu früh.
„Abhaken und weitermachen“, kommentiert Felix Frölich das Spiel. „Und zwar so weitermachen wie wir es in der 2. Bundesliga gerade spielen. Dann sehen wir uns im nächsten Jahr wieder, und dann bleiben die Punkte in Kassel.“ Ähnlich fasst auch Christian Unger das Spiel zusammen. „Klar wäre es schön gewesen, im Pokal eine Runde weiter zu kommen, aber jetzt werden wir uns Woche für Woche auf die Liga konzentrieren. Unsere Mannschaft hat absolut das Niveau für die erste Bundesliga, und an diesem Ziel arbeiten wir intensiv weiter.“
Schon am nächsten Samstag sind die Wizards wieder auf dem Feld. Am 3.5. beginnt um 14:30 Uhr sind die Piranhas Oberhausen zu Gast bei den Wizards Junioren, um 17:00 Uhr startet das Zweitligaspiel gegen die Duisburg Ducks II.