Volleyball Herren verlieren gegen Rodheim

Die Volleyball Männer der TG Wehlheiden hatten am Samstag die SG Rodheim zu Gast. Im ersten Satz sorgten eine gute Annahme und starke Angriffe der Gastgeber für den entscheidenden Vorteil. Leichte Unsicherheiten und Abstimmungsfehler machten der TGW etwas zu schaffen. Auf der anderen Seite sorgten druckvolle Aufschläge – insbesondere eine Aufschlagserie harter Sprungaufschläge von Christian Koch – dafür, dass der erste Satz souverän gewonnen werden konnte. Dann folgten Phasen der Unkonzentriertheit und Unsicherheit, in denen viele Punkte leichtsinnig verschenkt wurden. Die Annahme verlor an Präzision, ein effektives Zuspiel war nicht mehr möglich. So wurde der zweite Satz abgegeben. Diese Probleme zeigten sich auch in Satz Nummer drei. Die routinierte und erfahrene Mannschaft der Rodheimer nutzte diese Schwächephasen aus und zog stets mit mehreren Punkten davon, sodass auch der dritte Satz abgegeben wurde. Im vierten Satz schaffte es die TGW wieder, zu ihrer Stärke zu finden. Die Stimmung wurde besser, die Zuversicht wuchs, Thorge Brünig zeigte auf der Mittelblockposition wieder eine starke Leistung. Wenn auch knapp, so konnte der Tiebreak erreicht werden. Im entscheidenden letzten Durchgang blieb es bis zuletzt spannend, doch hatten die Gäste auch hier wieder die Nase vorn und nahmen die 2 Punkte schließlich mit nach Hause. Die Volleyball Herren der TGW verpassen so die Chance auf Platz zwei und rutschen nun in die Tabellenmitte der sehr ausgeglichenen Oberliga.