Am Samstag gegen den Tabellenführer

Der Tabellenführer kommt am Samstag zur TGW nach Kassel. Das Hinspiel dominierten die Zweitligaabsteiger aus Bad Soden deutlich und wollen auch das Rückspiel gewinnen um wieder direkt in die 2. Bundesliga aufzusteigen.

Das Ziel der TGW: ihnen das Spiel schwer machen.

Nach dem knappen Spiel gegen den Zweiten aus Saarlouis, kommt jetzt der nächste Knaller. Die TG aus Bad Soden verfügt über viel Spielerfahrung und hatte im Hinspiel leichtes Spiel. Der TGW Block war schlecht und auch der Angriff nicht druckvoll. Daran arbeitet das Team von Trainer Fredy Zech seit geraumer Zeit und zeigte auch im Spiel gegen Saarlouis entsprechende Leistungen. Dass der Tabellenführer nicht unschlagbar ist, zeigte die Eintracht aus Frankfurt, die das Spiel gegen Bad Soden 3-2 gewann und so als zweites Team der Mannschaft von Trainerin Elena Kiesling Punkte abnahm.

Vor dem Hintergrund, dass am vergangenen Spieltag viele Spielerinnen fehlten und dennoch eine ansprechende Leistung zeigten, wollen die Damen aus Kassel nun auch gegen den Tabellenführer ein gutes Spiel zeigen. „Mit druckvollen Aufschlägen und gutem Blockspiel können wir diesen Gegner sicherlich ärgern“, so Asja Heinrich, die gegen Bad Soden wieder mit von der Partie ist. Ob Evis Hofverberg wieder mit von der Partie ist, entscheidet sich kurzfristig, Julia Wagner stößt erst am Freitag wieder zur Mannschaft.