Platz 4 für U18-Volleyballerinnen am 2. Spieltag

Zum 2. Spieltag der Jugendrunde startete die TGW U18 Mannschaft mit 6 Spielerinnen: Celia Freiling, Judith Herzig, Lea Hoß (Mannschaftskapitän), Katharina Messler, Noemi Rittmeyer und Lena Rühl. Begleitet von Eltern und Geschwistern sowie Trainerin Susann Dietrichkeit trat die Mannschaft ihre etwa 1-stündige Fahrt nach Johannesberg (Fulda) an.

Im ersten Spiel traf die Jugend auf die Mannschaft von TV Horas und zeigte besonders in der Annahme eine starke Leistung. Leider konnten sie im Angriff kaum aktiv punkten, so dass das Spiel trotz guter Leistung aller Spielerinnen 0:2 verloren ging. Der zweite Gegner VfL Bad Arolsen, ebenfalls nur mit 6 Spielerinnen angereist, überzeugte mit starken Aufschlägen. Mit sehr viel Kampfgeist schaffte es die TGW Jugend dennoch, einen Satz zu gewinnen und freute sich, trotz des 1:2 verlorenen Spiels sehr über die eigene Leistung.

In der Zwischenrunde spielten die Mädels gegen TV Jahn Kassel. Mit einer guten Annahme, Feldabwehr und konstant guten Aufschlägen, erreichten die Mädchen den längst verdienten 2:0 Sieg und zogen damit in das Platzierungsspiel um Platz 3 ein. Hier wartete erneut die Mannschaft des VfL Bad Arolsen auf die Mädchen der TGW. Konditionell stark mitgenommen, ließ auch die Konzentration im letzten Spiel stark nach und so wurde das letzte Spiel deutlich mit 2:0 verloren. Mit einem 4. Platz von 7 angetretenen Mannschaften waren die Jugend der TGW sowie die mitgereisten Eltern dennoch sehr zufrieden.

Mit dem 2. Spieltag der Jugendrunde ist die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft abgeschlossen. Da die Jugend am 1. Spieltag nicht antreten konnte, war eine Platzierung unter den ersten 3 Plätzen nicht mehr möglich. Am 05.12. spielen alle nicht qualifizierten Mannschaften, also auch die TGW Jugend, ein Platzierungsturnier um die Plätze 4 – 7.

Susann Dietrichkeit

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>