Sieg für die TGW Damen

Kassel. Ausgerechnet die Zuspielerin des VC Neuwied, Hannah Lamby, verletzte sich im entscheidenden fünften Satz. 6:10 lagen die Regionalliga-Volleyballerinnen der TG Wehlheiden hinten gegen den VC, als die Kapitänin das Feld verlassen musste. Verunsichert agierten die Gäste nun, nur noch einen Punkt machte die Mannschaft, und die TGW gewann den fünften Satz und damit das Spiel 3:2 (21:25, 25:23, 25:16, 15:25, 15:11).
Ein tiefer Schluck aus der Flasche: Wehlheidens Libera Julia Wagner erwischte im Regionalliga-Heimspiel zwar keinen sonderlich glücklichen Tag, feierte mit ihrer Mannschaft am Ende aber dennoch einen knappen 3:2-Sieg gegen den VC Neuwied. Foto: Fischer

Ein tiefer Schluck aus der Flasche: Wehlheidens Libera Julia Wagner erwischte im Regionalliga-Heimspiel zwar keinen sonderlich glücklichen Tag, feierte mit ihrer Mannschaft am Ende aber dennoch einen knappen 3:2-Sieg gegen den VC Neuwied. Foto: Fischer

„Die Verletzung hat uns die Sache einfacher gemacht“, sagte TGW-Trainer Fredy Zech nach dem Spiel. Er ärgerte sich, dass sein Team das Spiel nicht schon im vierten Satz gewann, als die Mannschaft eine Führung abgab und so in den Tie-Break musste.

Stark spielten die Gäste im ersten Satz. Da dominierte der VC das Spiel. Erst Mitte des Satzes wurde die Mannschaft schwächer und leistete sich Fehler, so dass die TGW beim 18:18 ausglich. Doch der VC holte den Satz.

Die Wehlheiderinnen dominierten in der Folge den zweiten und dritten Satz. Längere Ballwechsel wurden gewonnen, die Abwehr stellte sich auf den Gegner ein, und selbst ein Ausgleich in der Spätphase des zweiten Satzes zum 22:22 brachte die Mannschaft nicht aus dem Konzept.

Mit der Überlegenheit der Wehlheiderinnen begann auch der vierte Satz. 9:5 führte das Team, als der VC seine Aufholjagd begann. 10:15, 12:17, am Ende gewannen die Gäste den Satz mit zehn Punkten Vorsprung. Grund war einerseits das halbherzige Agieren der Wehlheiderinnen und andererseits Probleme in der Annahme, in der Libera Julia Wagner durch ihre Mitspielerinnen eingeengt wurde.

In Rückstand gerieten die Wehlheiderinnen auch im fünften Satz. Doch nach dem Ausfall von VC-Kapitänin Lamby gewann die TGW klar Satz und Spiel.

• TGW: Fromm, Schröder, Hofverberg, Selle, Zech, Wagner, Kotz, Heinrich.

Von Karsten Leonhäuser

Quelle: www.hna.de