Nächste Termine

Volleyball Herren chancenlos im Derby gegen Vellmar

Ohne Wechseloptionen im Angriff reiste die TGW nach Vellmar und kam chancenlos unter die Räder: 3:0 (+19, +16, +24).
„Zu keinem Zeitpunkt hatten wir Zugriff auf das Spiel“, ärgerte sich Spielertrainer Fooken nach der einseitigen Begegnung. „Wir konnten im Angriff nicht wechseln und auch die Auszeiten zeigten keinerlei Wirkung“. Ohne Punktegarant und Mannschaftsführer Thorge Brünig, der gesundheitsbedingt ausfiel, fand die TGW nie zu ihrem Rhythmus.
„Es liegt uns nicht, als Favorit gejagt zu werden. Mit diesem vermeintlichen Druck können wir noch nicht umgehen. Uns gehen dann leider die einfachsten Spielelemente verloren“, ergänzt Fooken.
Der SSC hat mit Risiko gespielt und wurde dafür mit dem Sieg (3:0 (+19, +16, +24)) belohnt.

Die TGW reist kommenden Samstag nach Darmstadt. Es wird von der Personaldecke abhängen, wie erfolgreich sich die Auswärtsfahrt gestalten wird. Darmstadt ist körperlich überlegen und gilt als ein Favorit auf den Titel in der Oberliga. Nach der bitteren Niederlage im Derby muss die Mannschaft schnell nach vorne blicken und sich auf ihre Auswärtsstärke besinnen. „Da kennt uns keiner und wir stehen nicht so unter Druck“ kommentiert Fooken mit einem Augenzwinkern die Lage des Teams. Ein Punktgewinn wäre ein Erfolg.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>