Volleball Regionalliga – Unsere Damen suchen die Revanche gegen Frankfurt

Auch der kommende Spieltag wird kein leichter für die TGW, wenn am Samstag der direkte Verfolger aus Frankfurt anreist.
Das Hinspiel verloren die TGW Damen 1-3 und pochen auf Wiedergutmachung. Dies wird jedoch keine leichte Aufgabe, ist doch die personelle Situation ähnlich wie letzte Woche. Samira Fromm, die vergangenes Wochenende ein gutes Spiel ablieferte, fällt beruflich aus, Asja Heinrich kann nach wie vor nicht spielen und ob Conny Wilke bis zum Wochenende wieder fit ist, ist ungewiss.

Dennoch will die TGW den vierten Platz in der Tabelle gegen den Tabellennachbarn verteidigen. Nach der Niederlage vom Wochenende muss die TGW am eigenen Block arbeiten, der in Saarlouis oft einen Schritt zu langsam war, denn Frankfurt spielte bereits im Hinspiel oft über die Außen- und die Diagonalpositionen und zog so den Block auseinander.

In Saarlouis hatten die Damen der TGW den Willen jeden Ball weiter zu spielen und konnte so dieses Manko ausgleichen. „Unsere Feldabwehr muss wach sein und jeden Ball bekommen wollen,“, so Mittelblockerin Tine Selle, „dann haben wir gute Chancen die personellen Ausfälle zu kompensieren.“.

Auch spielt der erste Angriff in diesem Spiel eine wichtige Rolle, weiß doch die TGW von der Abwehrstärke der Frankfurterinnen