Volleyball Herren gewinnen beide Heimspielpartien

Die Volleyball Herren hatten am Samstag Biedenkopf und Gießen zu Gast.
Beide Gegner waren – von der Tabellenposition aus gesehen – zu schlagen.
Man durfte sich jedoch keinen großen Patzer erlauben, um die frisch erkämpfte Tabellenführung nicht gleich wieder zu verlieren.
Der erste Gegner – Biedenkopf – erwies sich als widerspenstiger als erwartet. Konnte der erste Satz noch relativ deutlich gewonnen werden, führte eine unkonzentrierte Phase gegen Ende des zweiten Satzes dazu, dass dieser eng umkämpft war. Dank der bislang mehrfach gezeigten hohen Mannschaftsmoral und starken Teamleistung in entscheidenden Situationen, konnte der Satz gerade noch mit 29:27 nach Hause gebracht werden. Nach diesem Wachrütteln spielten die Gastgeber wieder ihr Spiel und ließen Biedenkopf nicht viele Möglichkeiten offen. So wurde die erste Aufgabe des Tages mit 3:0 bewältigt.
Der zweite Gast – USC Gießen II – wurde vor dem Match etwas stärker eingeschätzt, hatte man sich in der Vergangenheit bereits einige unangenehme Partien geliefert.
Der erste Satz war wie erwartet umkämpft, konnte aber relativ klar gewonnen werden. Im kompletten zweiten Satz leistete sich die TGW eine Auszeit. Gießen war sehr stark in der Abwehr sowie im Block und konnte so einige sicher geglaubte Angriffe abwehren, was für einige Verunsicherung sorgte. Es wurde klar, dass es kein Selbstläufer wird und so rissen sich alle nach einer klaren Ansage während der regulären Auszeit zusammen. Für den zweiten Satz reichte es nicht mehr, aber gegen Ende des Satzes wurde bereits deutlich, dass die Mannschaft in Bezug auf Kampfgeist und Konzentration wieder anzog. Eine geschlossene und entschlossene Mannschaft fand zurück ins Spiel und durch sehr starke Einzelleistungen im Angriff und im Abwehrbereich gewann die Mannschaft wieder an Sicherheit. Serien mit scharfen Aufschlägen von Thorge Brünig unterstützten schnelle Satzführungen. Libero Michael Wald gab Sicherheit durch eine solide Annahme und Christian Koch machte mit kraftvollen Angriffsschlägen über außen zahlreiche Punkte. Die hervorragend mit den Zuspielern abgestimmten Mittelangreifer machten wie so oft auch diesmal ein gutes Spiel und so siegte die TGW am Ende verdient und souverän mit 3:1.
Damit bleiben die TGW Volleyball Herren auf dem ersten Tabellenplatz der Landesliga Nord und haben in dieser Saison nur noch zwei Spiele zu bestreiten.