Nächste Termine

Vorschau für den 1. Spieltag TG Wehlheiden-TV Wetter

Regionalliga Südwest – Damen, 13.09.2008, 19 Uhr, Großsporthalle Auepark

Nun geht es wieder los in der Regionalliga für die 1. Damenmannschaft aus Wehlheiden. Gleich zu Beginn der Saison erwartet die TGW an ihrem ersten Heimspieltag um 19 Uhr in der Großsporthalle Auepark, den Bundesliga-Absteiger TV Wetter. „Eine Prognose über die Stärken und Schwächen der Mannschaft ist schwierig, haben wir sie doch eine Saison nicht gesehen. So bleibt uns nur die Konzentration auf unser eigenes Spiel“, so Trainer Fredy Zech zur Einstellung der Mannschaft auf den Gegner. Schwierig wird es allemal, auch wenn die Mittelhessen eventuell einige Abgänge zu verzeichnen haben.

Die TGW wird an diesem Spieltag komplett sein. „Insgesamt haben wir ein ausgeglichenes Team und über den Einsatz der Spielerinnen  wird letztendlich wohl die Tagesform entscheiden“, formuliert der Trainer. Noch nicht ganz optimal ist die TGW in der Ballannahme und im Block eingestellt. Und auch die Abstimmung im Schnellangriff klappt noch nicht stabil genug. Hier fehlt dem Team noch der Trainingsumfang. Zwar haben die Kasselerinnen erstmalig in der Vorbereitung beide Vorbereitungsturniere gewonnen, diese waren aber nur bedingt aussagekräftig für den Leistungsstand der Mannschaft gegen starke Gegner. „Aber diese Siege geben Selbstvertrauen, auch wenn wen wir an dem einen oder anderem noch feilen müssen“, so Mittelblockerin Tine Selle. Zudem hat sich in den Trainingsspielen gezeigt, dass die Mannschaft mit ihrer Zeit in der Regionalliga eine Spiel-Routine aufgebaut hat, auf der sich die Damen zwar nicht ausruhen können und wollen, die aber eine solide Basis für den Aufbau darstellt und Sicherheit gibt. So sind wir gespannt auf das erste Spiel in der neuen Saison, dass die TGW unbedingt gewinnen will.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>