Nächste Termine

Wehlheiden will nachlegen

Kassel. Zum Nachholspieltag empfangen die Volleyballerinnen der TG Wehlheiden am Sonntag den TV Waldgirmes. Die Regionalligapartie startet um 15 Uhr in der Aueparkhalle. „Wir wollen wieder gewinnen“, sagt Diagonalangreiferin Jenny Kotz. Die TGW schlug am letzten Wochenende Etzbach 3:2 und steht in der Tabelle auf Platz drei.

Volle Konzentration: Wehlheiden mit Jenny Kotz (Nummer 8) und Asja Heinrich (21) empfängt den TV Waldgirmes. Archivfoto: FischerVolle Konzentration: Wehlheiden mit Jenny Kotz (Nummer 8) und Asja Heinrich (21) empfängt den TV Waldgirmes. Archivfoto: Fischer

Waldgirmes ist auf dem Papier ein leichter Gegner. Die Mittelhessen haben in der Rückrunde noch kein Spiel gewonnen, ihr letzter Sieg war im November. Die Wehlheiderinnen wollen das Spiel dennoch nicht auf die leichte Schulter nehmen: „Wir waren gegen Neuwied schon einmal das Team, das gegen einen leichten Gegner verloren hat“, warnt Kotz vor Übermut. „Waldgirmes wird hoch motiviert sein, wieder zu gewinnen“, stimmt ihr TGW-Kapitänin Kirsten Zech zu.

Das Hinspiel hatte Wehlheiden verloren. „Wir haben schlecht gespielt“, sagt Kirsten Zech. Jetzt will die TGW Revanche. „Die Motivation ist im Training spürbar“, ergänzt die Mittelblockerin.

Im Spiel gegen Etzbach die TGW vor allem mit einer guten Abwehr und einem guten Aufschlag gewonnen. Dazu kam eine stark spielende Evis Hofverberg. Gegen Waldgirmes will das Team wieder früh Druck machen. Harte Aufschläge sollen den Spielaufbau der Gäste hemmen und die Punkte will die TGW möglichst im ersten Angriff erzielen. „Wir müssen mit vielen Kombinationen spielen und unberechenbar bleiben“, so Zech.

Im Kader sind am Sonntag alle dabei. Mit der Rückkehr von Angreiferin Gundula Grund und Nachwuchsspielerin Lea Theiß hat Trainer Fredy Zech weitere Optionen für taktische Wechsel. (pkl)

Quelle: www.hna.de

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>