Nächste Termine

  • Keine Termine.

10 Walkerinnen und Walker „0n Tour“ auf Usedom

Vom 28.April bis 4.Mai 2010 waren sechs Frauen und vier Männer (Ehemänner) der Walkingabteilung erstmals gemeinsam auf einer Radtour.

Ein gewagtes Experiment?

Schließlich haben die „Damen“ schon reichlich Erfahrung gesammelt bei früheren Radtouren unter der bewährten Leitung von Jutta Börner, die diesmal bei der Organisation von Monika Volkmer tatkräftig unterstützt wurde. Denn die DB brachte im Vorfeld bereits einiges durcheinander. Aber dann klappte alles wie am Schnürchen!

Das Zusammenspiel der Gruppe beim Verladen der Räder und des Gepäcks war beispielhaft und rekordverdächtig.

Unsere Unterkunft in der DJH in Heringsdorf ließ keine Wünsche offen. In einer bestens renovierten Villa im Bäderstil direkt an der Ostseepromenade fühlten wir uns sehr wohl (zwei  Dreierzimmer  für die Frauen, ein Viererzimmer für die Männer).

Nach reichhaltigem Frühstücksbuffet radelten wir jeden Tag um 9 Uhr los, unsere Ziele waren:

  • Zugfahrt nach Peenemünde und auf bergigem Ostseeradweg zurück nach Heringsdorf,
  • Radausflug nach Polen über Swinemünde nach Mistroy und zurück. Hier war unser fahrerisches Geschick auf sandigen Waldwegen gefordert.
  • Besichtigung des Raketenmuseums Peenemünde und Besuch der „Phaenomenta“ am gleichen Ort,
  • Führung durch das Villenviertel Heringsdorf mit Erläuterungen durch Monika zum Bäderstil und früheren Besitzern,
  • Fahrt ins Hinterland über Berg und Tal durch maigrüne Wälder und über „erschütternde“ ehemalige Betonplatten-Panzerwege.

Experiment gelungen!

Und Erinnerungen, die bleiben:

  • Wildschweine vor „Uwes Fischrestaurant“ beim Abendessen
  • Frohe, gesellige Runden bei Bier, Wein und „Inselwasser“ (Fisch muss schwimmen.)
  • Taxifahrt in Polen mit 3 Rädern als Gepäck
  • Kaffeetrinken im ältesten und vornehmsten Café in Bansin
  • Hilfsbereite Hände beim Schieben auf sandigen Wegen und bergauf
  • Zaungäste bei der Geburt eines Kälbchens auf der Weide
  • Zentrale Unterkunft in der DJH Heringsdorf als Startpunkt für unsere Radtouren mit leichtem Tagesgepäck.

Unser Dank gilt Jutta, Monika und auch Lothar (dem Mann im Hintergrund) für eine reibungslose, gelungene Planung und Durchführung unserer Radtour und so lautet unser begeistertes Urteil:

„So etwas wollen wir wiederholen!“

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>