Nächste Termine

Jahresfahrt der Walking-Abteilung am Samstag, den 27. Juli 2013

2-IMG_0599Unsere diesjährige Jahresfahrt führte uns zum Kyffhäuser-Denkmal und nach Sangerhausen ins „ROSARIUM“. Bei der Planung im vorigen Jahr freuten wir uns auf einen herrlichen Rosengarten, der von einigen Teilnehmer/Innen schon  in der Vergangenheit privat besichtigt wurde.

Nun am Samstag, den 27. Juli um 7.00 Uhr fuhren  wir mit 32 Teilnehmern an der Buchenau los. Wolfgang Betzin war wie immer unser Busorganisator und Fahrer. Da für diesen Tag der heißeste Tag des Monats gemeldet war, starteten wir mit gemischten Gefühlen. Jede/r hatte hoffentlich genug Getränke dabei? Wolfgang hatte auch vorgesorgt.

Gegen 10.00 Uhr kamen wir am Kyffhäuser-Denkmal an. Dort wurde erst einmal  auf dem Busparkplatz gefrühstückt, um sich für den Aufstieg zu stärken. Leider war der obere Teil des monumentalen Denkmals eingerüstet, sodass man nicht den richtigen Gesamteindruck gewinnen konnte. Empfehlung: Eintrittskarte aufheben und im nächsten Jahr kostenlos besichtigen …….

Für uns war es so schon beeindruckend. Wir kämpften uns langsam nach oben, die Temperatur war bestimmt schon auf  30° Grad am frühen Morgen gestiegen. Im Innenraum des Denkmals war es schön kühl, doch die wenigsten hatten Interesse die 247 Stufen bis zum Ende, in die Höhe zu gehen. –Man hat von dort einen schönen Ausblick über die Thüringer Region.-

Der Kyffhäuser (kleinstes Mittelgebirge Deutschlands) ist südlich des Harzes gelegen. Das Denkmal wurde zu Ehren von Kaiser Barbarossa im ausgehenden 19. Jahrhundert errichtet. Kaiser Friedrich Barbarossa starb  auf einem Kreuzzug, doch es rankten sich Sagen um ihn, dass er nicht gestorben sei und hier im Kyffhäuser noch weiterlebe ……. nachzulesen im Internet unter Kyffhäuser Denkmal ……………..

Gegen 12.00 Uhr fuhren wir weiter zum Rosarium nach Sangerhausen, ca. 20. Minuten vom Kyffhäuser entfernt. Die Hitze machte uns zu schaffen. Ob wir wohl noch schöne  Rosen zu sehen bekommen? Im Park angekommen, suchten die meisten erst mal die Schattenplätze auf und gingen dann auf Entdeckungsreise durch den Park. Wir bekamen  noch einen guten Eindruck von der großen gepflegten Anlage, aber die Rosen hatten in der vorausgegangen Wärme/Hitze des Monats Juli schon stark gelitten. – Schade – aber  nicht zu ändern.  Bis jetzt war das Wetter auf unseren Jahresfahrten immer gut …… aber dieses Mal hat der Wettergott es zu gut mit uns gemeint. Wir waren froh, gegen 17.00 Uhr gemeinsam im Rosarium unser Essen einzunehmen. (Was leider nicht sehr gut war, das Preis/Leistungsverhältnis stimmte nicht unbedingt). Aber es war bestellt und so ergaben wir uns bei der Hitze in unser „Schicksal“.

Wir freuten uns auf die Heimfahrt im „Hitzebus“— Alle Mitfahrenden sind wieder gut gelandet. Es gab keine Ausfälle durch Kreislaufbeschwerden, etc., was Rita schon befürchtet hatte. – Alles gut gegangen, nette Eindrücke gewonnen, wenn auch mit Hindernissen- aber hitzebedingt war dieses mal nicht mehr drin. ….. So ist das Leben …….

Text Rita

1-IMG_4639  3-IMG_06704-IMG_07476-IMG_4611 5-IMG_4601   7-IMG_4640

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>