Jahresfahrt der Walking-Abteilung nach Gifhorn am 10. August 2014

Unsere Tagesfahrt führte uns ins Wasser- und Mühlenmuseum nach Gifhorn. Bei der Ankunft waren wir überrascht von der großzügigen Anlage und den gut in die dortige Landschaft integrierten 16 großen Nachbauten der unterschiedlichsten Mühlen aus aller Welt.

Um einige zu nennen: Nachbau der historischen Mühle von Sanssouci/Potsdam, eine Donauschiffsmühle aus Ungarn, eine Windmühle aus Griechenland, oder auch aus Spanien von der Insel Mallorca. Darüber hinaus befinden sich dann noch über 50 Modelle von Wind- und Wassermühlen mit dazugehörigen Werkzeugen und Erklärungen in den Ausstellungshallen. Wir nahmen an einer Führung durch das große Gelände teil, wobei wir über die verschiedenen Funktions-( Wind/Wasserkraft-) und Nutzungsweisen der Mühlen, und vieles interessante mehr, erfahren durften. Es wurde sehr anschaulich erklärt, zu welchen Arbeitsvorgängen Menschen –vor der Erfindung der Dampfmaschine-, die Wind- und Wasserkraft nutzten, um sich Arbeitskraft zu sparen und schwere Arbeiten zu erleichtern. Wir waren schon sehr erstaunt, in welchen Gebieten der Erde und in welch unterschiedlicher Art Wind- und Wassermühlen gebaut und genutzt wurden.

Zum Gelände des Mühlenmuseums gehört noch eine russisch-orthodoxe Kirche, in der auch Gottesdienste stattfinden. Außerdem wurde in 1996 der sogen. Glockenpalast errichtet. Grundsteinleger waren Michail Gorbatschow und dessen Frau Raissa. Die Räume sind dem Wirken der Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer u. Michail Gorbatschow gewidmet.

Jede Besichtigung macht hungrig, durstig u. ein wenig müde. So stärkten wir uns nach dem Rundgang im Mühlencafe, und fuhren dann zu einem weiteren Treffpunkt in Gifhorn.

Eine Planwagenfahrt durch die südliche Gifhorner Heide war nun angesagt. Wir fuhren mit 2 Pferdegespannen und einem gut gefülltem Vorrat gekühlter Getränke durch die Gifhorner Heidelandschaft. Einige wanderten bis zu einem angesagten Treffpunt….Nach 2 Stunden ging diese Fahrt auch zu Ende.

Alles in allem war es diesmal eine Tour auf etwas „andere Art“ aber interessant und schön und so fuhren wir am späten Nachmittag zufrieden wieder in Richtung Kassel.

1-IMG_6854 2-IMG_6859 3-IMG_6913 4-IMG_6914 5-DSCI1742 6-IMG_6911 8-DSCI1756 9-DSCI1757

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>