Wanderung im Reinhardswald bei Holzhausen

Am Sonntag, den 23. August, trafen sich bei herrlichem Sommerwetter 28 Mitglieder der Wandergruppe um 9:00 Uhr auf dem Rewe Parkplatz an der Wittrockstrasse. Karl-Heinz Krause begrüßte uns alle und übergab dann das Wort an Willi Breiding, der die Wanderung führen sollte. Nach Verteilung der Gruppe auf die vorhandenen Autos, fuhren wir gemeinsam zu unserem Ziel, dem Heidelbeerdorf Holzhausen am Reinhardswald. Am Ortsausgang in Richtung Reinhardshagen fuhren wir nach links in die Kleebergstraße und parkten hier unsere PKWs.

Vom Parkplatz aus, waren es nur wenige Schritte bis zur Freizeitanlage ‚Glück-Auf‘, wo wir auf dem Rundweg 5, unsere Wanderung begannen. Nach ca. 1,5 Km sahen wir auf der linken Seite das Gut Kleeberg liegen und nach weiteren 500 m erreichten wir die Wochenendhaus-Siedlung. Dieses Gebiet gehört noch zu Immenhausen. Wir wanderten weiter bis zum weitläufigen Gelände des Pfadfinderheimes. Hier befindet sich das BdP Bundeszentrum Immenhausen, dass für ganz Deutschland zuständig ist. Hier machten wir unsere erste Trink- und Essenspause bevor es dann weiter ging zum Rotbalzer Teich. Auch hier machten wir einen kurzen Halt und hörten von Karl-Heinz etwas über die Entstehung des Teiches.

Weiter ging es, jetzt auf dem Märchenlandweg, zur ‚Alten Hute Eiche‘. In der Nähe dieser alten Eiche rasteten wir erneut auf den dort aufgeschichteten Baumstämmen. Nach der Pause von ca. 30 Min. setzten wir unsere Wanderung dann auf dem Hessenweg fort und folgten diesem bis zum Wanderparkplatz ‚Roter Stock‘.  Hier überquerten wir die L3232 (Reinhardswaldstraße)  und wanderten auf dem Heidelbeerweg (er ist in manchen Wanderkarten nicht verzeichnet) immer leicht bergab nach Holzhausen zurück.

Am Ortseingang kamen wir wieder an unseren geparkten Autos vorbei und benutzten dann einen Fußweg, der hinter den bebauten Grundstücken an Wiesen und Feldern, parallel der Hauptstraße, entlang führte. An der Straßeneinmündung nach Immenhausen mussten wir aber den schönen Fußweg verlassen und wanderten die letzten 500 m auf dem Bürgersteig zu dem Ziel unserer Wanderung, der Speisegaststätte ‚Altes Forsthaus‘ die wir gegen 13:30 erreichten. Vom Parkplatz bis zur Gasstätte legten wir etwas mehr als 10 Km zurück. Für die Wandergruppe waren im Biergarten Tische unter den großen Sonnenschirmen reserviert. Hier nahmen wir dann alle gemeinsam unser Mittagessen ein. Wer wollte, konnte auch Kaffee und Kuchen bestellen. Wieder ging ein sehr schöner Wandertag zu Ende und alle Wanderinnen und Wanderer bedankten sich anschließend bei Willi Breiding für die tolle Führung auf der erlebnisreichen Strecke durch einen sehr schönen Teil des großen Reinhardswaldes.

Horst Scheidemann

 
 
 
 
 
 
 
     

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>